Wenn Sie sich für diese Seite interessieren, dann wurde bei Ihnen möglicherweise eine lebensverändernde und lebensbeeinträchtigende Krankheit festgestellt. Ist diese Krankheit nicht heilbar, dann stehen Sie vor der Herausforderung, Ihr Leben dauerhaft neu zu organisieren.

Es gibt das Bild der Krankheit als einem ungebetenen Gast. Niemand hat diesen Gast eingeladen aber wegschicken ist auch nicht möglich. Der Kampf gegen die Krankheit reibt auf und bindet wichtige Kräfte, die eigentlich für das Leben mit der Krankheit benötigt werden. Als Palliativmedizinerin und Psychotherapeutin biete ich Ihnen an, Sie auf diesem Weg zu unterstützen. Dabei geht es möglicherweise um Fragen wie:

  • Welchen Platz gebe ich der Krankheit?
  • Wie viel Raum darf sie beanspruchen?
  • Lade ich sie ins Wohnzimmer ein oder gibt es auch Randplätze?
  • Hat sie eine Dauerkarte für ihren Platz oder muss sie gelegentlich den Platz räumen?
  • Gibt es Ruheräume, in die ich mich zurückziehen kann?

Mein ganz besonderes Interesse gilt dem Krankheitsbild Demenz. Menschen mit Demenz, die sich mit ihrer Krankheit auseinandersetzen möchten, biete ich neben dem klassischen Gespräch die Möglichkeit, sich über eine gemeinsame Videoarbeit nach Marte Meo® mit den eigenen Veränderungen auseinanderzusetzen und dabei den ehrlichen Blick auf Verluste mit dem genauso ehrlichen Blick auf weiterhin erhaltene Fähigkeiten und Stärken zu stärken und neues Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Eine Übersicht der Artikel und Bücher, die ich zu diesem Schwerpunkt veröffentlicht habe, finden Sie unter (Publikationen)