Gedanken zu Papier zu bringen, kann dabei helfen, manches zu klären. Ich tue das gerne und freue mich, wenn diese Gedanken dann auch veröffentlicht und vielen Menschen zugänglich gemacht werden. Hier ein Überblick:

 

Becker U, Hawellek C, Zwicker-Pelzer R (2018): Eindeutig uneindeutig - Demenz systemisch betrachtet. V&R, Göttingen

Becker U, Hawellek C (2018): Menschen mit Demenz erreichen und unterstützen - die MarteMeo-Methode. V&R, Göttingen

Broja J, Becker U (2018): Ein guter Blick sagt mehr als tausend Worte. pflegen: demenz 12/2018

Dinand C, Becker U, Berwig M (2017): Augenblicke der Begegnung. pflegen: demenz 12/2017

Bolz C, Becker U (2017): Marte Meo: Folgen Sie dem Blick, auf www.pflegen-online.de

Elsevier GmbH (Hrsg.) (2017): Altenpflege heute, 3. Aufl., Elsevier-Verlag

Bünder P, Sirringhaus-Bünder A, Helfer A (Hrsg.) (2015): Lehrbuch der Marte Meo-Methode (Becker U: Marte Meo in Alten-und Pflegeheimen). V&R, Göttingen

Becker U, Wehner R (2015): Marte Meo und Ergotherapie. praxis ergotherapie 5/2015, 279-283

Becker U (2014): Marte Meo - die kleinen entscheidenden Momente. pflegen: demenz 12/2014

Becker U (2013): Marte Meo - Kooperation ermöglichen. SZM - Zeitschrift für Seniorenzahnmedizin 1(3): 181-185

Becker U (2012): Alter und Krankheit im Kontext Familie - Familienmedizin konkret. KONTEXT 44,3: 290-300

Becker U (2009): Marte Meo - auf die Beziehung kommt es an. pflegen: demenz 12/2009

   
                                                                           image.png