Marte Meo® lädt zum Blick hinter die Kulissen ein. Das von der Niederländerin Maria Aarts entwickelte Konzept nutzt kurze Videos aus Alltagssituationen, um die kleinen - meist intuitiven und nicht weiter beachteten - Momente gelingender Kommunikation sichtbar zu machen. 

Ursprünglich für den pädagogischen Alltag entwickelt, wird das Konzept besonders im skandinavischen Raum seit vielen Jahren auch in der (Alten-)Pflege mit großem Gewinn eingesetzt und erlebt derzeit auch in den deutschsprachigen Ländern große Verbreitung. 

Aufgrund meines beruflichen Hintergrunds konzentriere ich mich schwerpunktmäßig auf die Nutzung von Marte Meo in Altenhilfe, Gesundheitswesen und Behindertenhilfe. 

 

Hierzu biete ich Ihnen folgende Formate an:

  • Einführungsvortrag (auch für pflegende Angehörige geeignet, Schwerpunktsetzung nach Ihren Vorstellungen)
  • ein- bis zweitägige Einführungsworkshops zur Vermittlung der Grundlagen des Konzepts
  • Marte Meo-Praktikerkurs (sechs Kurstage)
  • Marte Meo-Therapeuten bzw. -Fachberaterkurs (12-13 Kurstage)

 

Darüberhinaus verbinde ich Marte Meo gerne mit Fachthemen, z.B.:

  • Trauma und Demenz - die Möglichkeiten stabilisierender Gesprächsführung durch Marte Meo
  • Expertenstandard "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" und Marte Meo
  • Marte Meo in der Begegnung mit Menschen mit frontotemporaler Demenz