Systemische Beratung stellt das Anliegen des Klienten in den Mittelpunkt. Was sich nach Anstrengung anhört, ist nach kurzer Zeit entlastend. Beratende können aus der Rolle der Allwissenden, für alles Verantwortlichen herausgehen und einen Gesprächsrahmen gestalten, der es Klienten ermöglicht, eigene Lösungen zu finden. 

Durch eine wertschätzende und allparteiliche Haltung, durch Fragen, die auch Sichtweisen anderer mit einbeziehen und genauer verstehen wollen, was sich eigentlich ändern soll und woran Verbesserung erkennbar werden könnte, lädt diese Form der Gesprächsführung zum Perspektivenwechsel und zu mehr Zufriedenheit in der Gesprächsführung ein. 

 

Ich biete folgende Formate an:

  • zweitägige Einführung in die systemische Gesprächsführung - Schwerpunkt Rahmen und Auftragsklärung
  • zehntägige Grundlagentraining in systemischer Gesprächsführung über einen Zeitraum von ca. sechs Monaten
  • eintägiger Workshop "Hauptamt trifft Ehrenamt" - Kooperation von Pflege und Hospiz

 

Für Gruppen bis zu zehn Personen kann dies in meinen Praxisräumen stattfinden. Gerne komme ich auch in Ihre (Bildungs-)Einrichtung.